Naturerlebnispfad

Staudach-Egerndacher Filze 2.4.11

Wir waren 2 1/2 Std. in der geheimnisvollen Moorwelt unterwegs

 

 

Heidekraut & Co. (Erikaceae)

hier wächst: Rauschbeere = Moorbeere

                       Gemeine Moosbeere, Blaubeere, Preiselbeere

                       Rosmarinheide, Heidekraut

 

 

Torfhütte

hier wird noch per Hand Torf gestochen, solche Ziegel kann man im Inneren der Hütte sehen

 

Moorsee

hier lebt die Mosaikjungfer (Libelle) und Frösche

hörst du das Lachen des Moorwassermanns?

genau hier unten lebt der Moorwassermann

man sagt, er zieht böse Menschen in sein nasses, grusliges Reich

 

Im Wasser wohnt eine fleischfressende Pflanze:

der Wasserschlauch, er fängt kleine Wassertiere in den Fangblasen an seinen Blättern

 

hier wachsen hellgrüne Torfmoorpolster und

Sonnentau, er ergänzt seine Ernährung durch Insekten, in einem Jahr kann eine Pflanze bis zu 2000 Insekten fangen.

Kreuzotter (giftig) und Ringelnatter leben hier

 

wir werden sicher die geheimnisvolle Moorwelt noch öfter erkunden und die gleichen Fotos im Sommer nochmal schießen.

Jow, das war super, Pfote drauf...

 

Hier entsteht der Hundefunpark unserer Züchterin

Wir freuen uns schon riesig darauf

 

 

gleich daneben der Rotgraben

 

rechts: Hundeplatz

links: Rotgraben

mitte: unser Weg zurück nachhause ca. 30Min., unter der Autobahn

           durch, querfeldein ins Grabenstätter Moos, schwenk rechts und

           schon sind wir daheim       

 

     

 

erst ein feiner Spatziergang

 

und dann abranzen auf der Hundeliege

 

Zuckersüßer Besuch

27.4.2011

Unsere Züchterin Katja kam mit den "fantastischen Vier" (6 1/2 Wochen alte Windspielbabys) und Mama Lillifee vorbei.

 

Buzzi meinte:

schnüffel, schnüffel, süß, aber was soll ich mit den "Zwergen" anfangen?

 

Bonsl meinte:

schnüffel, schnüffel, nicht ganz meine Kragenweite, zu klein, aber knuffig

 

Pino meinte:

alles meins, haben will

 

er beschmuste und beschlabberte sie

 

spielte mit ihnen

 

 

legte sich zu ihnen aufs Polster zum schmusen

 

hatte Pino vielleicht "Vatergefühle"?

 

heute durfte ich eine ganz neue, zärtliche, sanfte Seite an meinem großen Jungen entdecken, ich bin begeistert

Vielen Dank, Katja, für den Besuch, hoffentlich kommt ihr nächsten Mittwoch wieder

 

Heute haben wir mal wieder unser "Hirn" trainiert

29.4.2011

 

Ein "Fuchs" ist er schon, der Gino-Lino, er beherrscht die Sache am besten

 

Buzzi, der "Obergscheidl" ist dabei nicht ganz sooo gescheit, aber man kann ja nicht alles mit Note 1 beherrschen

 

Bonsl löst das Problem mit Hauruck und zackig

 

Wir haben einen neuen Weg erkundet 30.4.2011

an der Tiroler Ache

 

 

 

 wir haben ein nettes Hündchen getroffen

 

 Bonsl hat die Badesaison eröffnet

 

 

Buzzi hats getestet und für "nasssss" befunden

 

Pino war andersweitig beschäftigt